Start

Ja wo semmer denn?

Am 10.Oktober fand bei den LandFrauen in Fürfeld eine Lesung Hans-Otto Öchsle statt. Dies war ein vergnüglicher Abend in schwäbischer Mundart. Das Motto lautete: „Ja, wo semmer denn?“ Herr Oechsle betrachtete die Eigenheiten der Franken und Schwaben rund um Heilbronn und Stuttgart.  Es ging natürlich um die Mundart und wie sie sich in den letzten Jahren verändert hat. Es gab, wie im Programm angekündigt, neuen Wein und Zwiebelkuchen sowie Kartoffelkuchen.

Hanns Otto Oechsle

Garten und Genuss 2017

Wie immer im September steht für die LandFrauen aus Fürfeld die Teilnahme bei Garten und Genuss auf dem Programm. Beim Aufbau der Zelte am Freitag stellten sich die Helfer die bange Frage: „Wie wird das Wetter“? Der Samstag begann neblig und mit kühlen Temperaturen. Doch schon kurz nach Beginn der Messe kam mit den ersten Besuchern auch die Sonne. Viele der Messebesucher ließen sich bei den LandFrauen Kaffee und Kuchen schmecken oder kauften selbstgemachte Marmelade  für den Frühstückstisch zu hause. Erst gegen Ende des Tages erschwerte ein kräftiger Regenschauer die Aufräumarbeiten bei den LandFrauen. Vielen Dank an alle LandFrauen und an unsere männlichen LandFrauen , die zur erfolgreichen Teilnahme an der Messe beigetragen haben.

Ferienprogramm 2017

Die Sommerpause bei den LandFrauen in Fürfeld ist zu Ende.

Am 29.August boten die LandFrauen im Rahmen des Ferienprogrammes der Stadt Bad Rappenau zahlreichen Kindern die Möglichkeit mit Kartoffeln zu kochen, backen und auch zu basteln. Um 14 Uhr ging´s los. Zunächst mussten die gewaschenen Kartoffeln geschält und zerkleinert werden. Dies war die erste Herausforderung für die Kinder. Anschließend wurden die anwesenden Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe hat Plätzchen ausgestochen und die zweite Gruppe hat mit Stempel aus Kartoffeln eine Tasche gestaltet. Die Kinder waren mit Begeisterung beim Backen und Gestalten der Tasche dabei. Zum Schluss wurden  die zubereiteten Köstlichkeiten probiert.  Die meisten Kinder waren der Meinung, dass selbstgemachte Pommes oder Chips besser schmecken als die im Supermarkt gekauften. Auch den LandFrauen hat der Nachmittag  mit den Kindern Spaß gemacht.

Grillfest bei Rita und Walter

Am 30. Juli trafen sich die Fürfelder LandFrauen zusammen mit den Ehemännern bzw. Partnern  zum Grillen in der Jagdhütte bei Walter  und Rita Vogt. Bei herrlichem Sommerwetter wurde mittags im Schatten des Waldes Wurst und Fleisch gegrillt. Dazu gab es selbstgemachte Salate. Natürlich durften gut gekühlte Getränke nicht fehlen.  Auch der Wettergott hatte mit den  LandFrauen ein einsehen. Nach einem kurzen Regenschauer kam die Sonne wieder hervor. Es wurde ein schöner gemütlicher Sonntag mit guten Gesprächen. Natürlich durfte nachmittags Kaffee und Kuchen nicht fehlen. Herzlichen Dank an Rita und Walter, dass wir das Grillfest in der Jagdhütte feiern durften und an alle, die zum guten Gelingen des Grillfestes beigetragen haben.

 

 

Besuch der Freilichtspiele Burg Stettenfels

Am 15. Juli besuchten die LandFrauen  die Freilichtspiele auf der Burg Stettenfels.  Los ging´s mit dem Bus am Bürgerhaus in Fürfeld.  Alle hatten eine entsprechende Jacken und auch Decken dabei, denn vor zwei Jahren wurde es im Burggraben ziemlich kalt. Nach der Ankunft auf der Burg Stettenfels war noch genügend Zeit für kurze Gespräche und sich auf der Burg umzuschauen. Der Burggraben war eine wunderbare Kulisse für das  diesjährige Stück „Die Päpstin“, das im tiefsten Mittelalter spielte.  Alle waren nach der  Vorstellung von der Leistung der Laienschauspieler begeistert.