Norwegische Fjorde, Nordkap und zum nördlichsten Reiseziel der Welt

Am 3.3.2020 war Frau Karin Schenk bei uns und nahm uns mit auf eine Kreuzfahrt-Schiffsreise, entlang Norwegen, bis nach Spitzbergen. Mit Bildern vom Hamburger Hafen startete unsere Reise. Es ging der norwegischen Küste entlang, mit Fjorden und malerischen Dörfern. Wir sahen, dass in Norwegen die meisten Häuser rot bis Orange gestrichen sind. Es ist das Land der Trolle und Sagen. Durch den Nordatlantikstrom herrscht an der norwegischen Küste ein relativ mildes Klima. Im Norden Norwegens leben die “Samen” auch Lappen genannt. Dann kam Spitzbergen, eines der Nördlichsten bewohnten Gebiete der Erde. Hier geht die Sonne im Sommer nicht unter. Wir sahen viele Gestelle mit Fischen, zum Trocknen aufgehängt. Dann ging es wieder Richtung Süden. Es wurde noch in den Geiranger Fjord eingefahren, der ist 15 km lang, mit steil abfallenden Gebirgswänden. Im Dörfchen Geiranger leben ca. 250 Einwohner, hauptsächlich vom Tourismus. Sehenswert waren auch die vielen Wasserfälle. Es war wieder ein kurzweiliger Abend und eine sehr interessante Reise.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.