Madeira ” Insel des ewigen atlantischen Frühlings

Am 12.11.2019 besuchte uns wieder einmal Karin  Schenk, mit einem Vortrag und Bilder über die ewige Insel des Frühlings “Madeira”. Madeira ist eine Vulkaninsel. Es hat im Sommer eine Durchschnittstemperatur von 22 Grad und im Winter selten unter 14 Grad. Daher gibt es dort eine überwältigende Vielfalt an Pflanzen und Blumen. Diese ist dort im Freien um einiges größer sind als bei uns in den Wohnungen. Im Norden der Insel ist es oft feucht und Nebelverhangen, im Süden ist es trockener. Es gibt viele steile Felsen. Die Dörfer wurden in die Berge hinein gebaut. Die Menschen leben überwiegend vom Tourismus und dem Weinanbau. Auf der Insel gibt es sehr viele Höhlen, lange Bewässerungskanäle die die Weinberge bewässern und an denen man entlang wandern kann. Viele Kirchen sind sehr prunkvoll geschmückt. Eine Insel zum Wandern und um die Blumenpracht zu bestaunen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.